50 Jahre Tennis-Club-Ober-Roden 

Die wichtigsten Stationen und Ereignisse in Stichworten

1964 Gründung in Waldacker, Gründungsmitglieder: Erich u. Annemarie Roth, Herbert Hammer, Siegfried Schöttler, Erika u. Erwin Rothmaier, Ernst Zerling, Heinrich Gotta, Eva-Maria u. Ernst Gotta, Loni u. Bert Heinz. Erster Präsident wird Herbert Hammer. Der Initiative und dem Engagement von Herbert Hammer und Siegfried Schöttler ist die Gründung des TCO zu verdanken. Bau von 2 Plätzen auf dem Privatgrundstück von Heinz Werkmann. 
   
1967 Bemühen um ein 8.500 Quadratmeter großes Areal in Messenhausen durch Herbert Hammer. Zusage der Gemeinde in Erbpacht ein Tennis- Zentrum zu bauen. Eine Abstimmung der Mitglieder zum Bau in Messenhausen fand mit 31 zu 24 die Zustimmung.
   
1969 Baubeginn der Anlage in Messenhausen. Bauunternehmer Wendelin Stallmayer errichtete nach Plänen von Architekt Erich Roth das Clubhaus zum Selbstkostenpreis.
   
1970 Eröffnung der Anlage mit vorerst 4 Plätzen und einem Clubhaus mit Restaurant und Umkleideräumen.
   
1971 Präsident Wolfgang Weber. Bau einer Tennis-Zelthalle auf rotem Sandboden. Erscheinen der 1. Clubbroschüre „matchball“.  
   
1972 Erste sportliche Erfolge: 1. Platz und Aufstieg der ersten Herren- Mannschaft mit 9:0 Siegen in die Bezirksklasse B.
   
1973 Neuer TCO- Präsident Helmut RombergAufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Bez.-Kl. A.
   
1974 Der TCO ist bereits auf 300 Mitglieder angewachsen.Erweiterung der Anlage auf 7 Plätze.
   
1975 Gerhardt Hüvel wird Präsident Hans Gäbler u. Günter Lingelbach Bezirks- und dann Hessenmeister der Seniorenklasse (ab 45 Jahre !) 
   
1976 Norbert Tommek wird neuer Präsident.Zahl der Mitglieder jetzt 495. 
   
1977 Außerordentliche Mitgliederversammlung mit dem Beschluß die Beiträge zu erhöhen.
   
1978 Bau einer neuen, winterfesten Tennishalle. Neugestaltung des Clubhauses, Vergrößerung der Küche der Umkleiden und Duschräume.
   
1981 TCO Sadtmeister bei dem erstmals durchgeführten Stadt Rödermark Tennis-Cup. Es sollten noch viele folgen.Senioren- Mannschaft steigen in die Verbandsliga auf.
   
1982 Gerhard Gotta neuer Präsident des TCO. Bewirtschaftung der TCO- Club- Gaststätte durch Familie Kronenberg. Sportlich: Aufstieg der Jungsenioren von der Gruppenliga In die Verbandsliga. 
   
1983 Sportlich das erfolgreichste Jahr im TCO. 1. Jungsenioren steigen in die Oberliga auf und ist damit die bisher ranghöchst spielende Mannschaft in der Geschichte des TCO. 1. Herren und 1. Damenmannschaft steigen in die Gruppenliga auf.
   
1985 Aufstieg der Junioren- Mannschaft in die Gruppenliga. 
   
1986 Sportliche Ausnahme- Spielerin- und Spieler waren über Jahre hinweg Michael Eggensperger, der alles gewann was zu gewinnen war und das Ehepaar Traudel und Richard Kolb, die Dauerclubmeister, Stadtmeister und Leistungsträger ihrer Mannschaften über Jahre waren. Die „Füchse“ wurden als 2. Seniorenmannschaft, unter der Leitung von Heinz Trippel, eine gesellschaftlich engagierte Gruppe. Erster Abschlußball in der clubeigenen Tennishalle. Historischer Festzug zur 1200-Jahrfeier Ober-Roden mit einem TCO- Motivwagen mit historisch kostümierten TCO-lern.
   
1987 Aufstieg der 1. Herren- Mannschaft in die Gruppenliga.Erstes Sommerturnier für Daheimgebliebene mit Rekordbeteiligung von 75 Teilnehmern (!) Alle Spieler/innen von der Nr. 1 der ersten Mannschaften bis zum Anfänger traten zum spielerischen Kennenlernen an.
   
1988 Der TCO feiert 25-jähriges Bestehen in der eigenen Tennis-Halle.  Jugend-Bezirksmeister im Doppel Stefan Bremiker und Gunnar Klau.
   
1989 Herausragendes Ereignis: Richard Kolb schlägt die Elite von Darmstadt und wird Bezirksmeister der Senioren (ab 45 Jahre) auf der MTV- Anlage. Sturm- Schäden an der Anlage in der Höhe von 12.000 DM durch Sturm ‚Wiebke‘. Renovierung der Plätze 1,2,3 u. 7. 25-jähriges Jubiläum des Tennis- Clubs, Feier in der Tennishalle
   
1990 Gerhard Gotta verabschiedet sich nach 9 Jahren als Vorsitzender des TCO. Neuer Präsident wird Hans Kessler.
   
1991 Juniorinnen steigen in die höchste deutsche Jugendklasse, die Verbandsliga auf.
   
1994 Rüdiger Ostoike zum Präsident des TCO gewählt. Ball des Tenniskreises in der TCO-Tennishalle.
   
1995 Monika Bärwalde wird Präsidentin und damit zur ersten Frau an der Spitze des TCO. Moni und Alex übernehmen die Club-Gaststätte.
   
1996 Erneuter Wechsel an der Spitze des Clubs. Norbert Urner wird Präsident. Brand in der Küche des TCO- Clubhauses. Renovierung und neue Bestuhlung mit Wechsel der Brauerei.
   
1997 Die TCO- Senioren-Mannschaft ‚Füchse‘ steigt in Hessens zweithöchste Spielklasse der Senioren auf Landesebene, die Oberliga auf.
   
1998 Unter dem Namen ‚Rolling Bones‘ formiert sich die 2. Senioren-Mannschaft auch als gesellschaftliche Gruppe.
   
1999 Ferdinand (Ferdi) Kessler löst Nobert Urner als neuer Präsident des TCO ab. ‚Rolling Bones‘ verabschieden Norbert Urner. Die 15-malige Deutsche Meisterin Eva Pfaff eröffnet die Saison mit einem Match gegen Jan Suck. TCO zum 18. Mal Rödermark- Stadtmeister, davon 13 mal in Folge.
   
2000 Die Mannschaft der ‚Füchse‘ ziehen sich nach 15 Jahren von den Mannschafts-Wettbewerben zurück.
   
2001 Ferdi Kessler zieht sich nach neun Jahren Tätigkeit in versch. Ressorts aus der aktiven Vereinsarbeit zurück. Neu zum Präsidenten gewählt wird Jürgen Schneiders. Sanierung der Plätze 4,5, u. 6, Reparatur des Tennis- Hallendaches, Modernisierung der Heizung, Verlegen einer Drainage, sind Schwerpunkte seiner Arbeit. 1. Zwetschenkuchenfest von u. mit den Bäckermeisternn Günter Schwerber und Richard Kolb.
   
2002 Neuer Präsident Klaus Riegler. Einführung einer TCO- Homepage. Tennis-Schule Uwe Ruck stellt Konzept vor. Die ‚LosTeCO`s‘ Mannschaft verabschiedet Peter Lechtenberg.
   
2003 Herren 60 (Welz-Truppe) werden Bezirksmeister u. steigen in die Gruppenliga auf.
   
2004 Der TCO feiert den 40. Geburtstag. Antonia Reimelt ist die erste Jugendliche Stadtmeisterin bei den Damen- und Kreismeisterin der Juniorinnen U 18.
   
2006 Zweifache Stadtmeisterin bei den Damen 40 und bei den Damen 50 Frauke Roth.
   
2007 Felix Antmann wird zum neuen TCO-Präsident gewählt. 1. Herren steigen in die Bezirksoberliga auf.
   
2008 Erneuter Aufstieg der 1. Herren, jetzt in die Gruppenliga. 
   
2009 Herren 55 steigen in die Bezirksoberliga auf.
   
2010 Nach 38 Jahren der Gestaltung und der TCO-Clubbroschüre ‚matchball‘, übergibt Wolfgang Welz die Verantwortung seiner Nachfolgerin Ina Heibach, die den Druck fortan in farbiger Ausführung ermöglicht. Felix Antmann gibt Vorsitz vorzeitig ab. Jürgen Kühl, übernimmt kommissarisch den Vorsitz.
   
2011 Jürgen Kühl bei der Jahreshauptversammlung zum neuen Präsident gewählt. TCO erhält Auszeichnung ‚Bester Tennisverein‘ 2011 in Hessen. Aufstieg der ersten Damen 30 Mannschaft in die Verbandsliga. Erneuter Aufstieg der Herren 55, jetzt in die Gruppenliga, auch die Damen 40 Mannschaft schafft den Aufstieg in die Gruppenliga. 9 TCO Kids werden in den Bezirkskader aufgenommen und in Weiterstadt trainiert.
   
2012 Investitionen in ein eines neues Hallendach sowie eines neuen Hallenbodens und einer Photovoltaikanlage. Übernahme der Clubgaststätte von Giovanni und Agostino Berardi als Pächter. Bau einer Boulebahn. 1. Herren spielen nun in der Verbandsliga.   
   
2013 TCO engagiert zwei neue Trainer: Ivica Tolic (A-Lizenz-Trainer) Ehem. Jugoslawischer Davis-Cup-Spieler und Miran Pavlek (B- Lizenz) Verstärkte Jugendarbeit mit über 80 Jugentlichen!
   
2014 50 Jahre Tennis- Club Ober-Roden. Jubiläums- Feier am Pfingstwochenende, 6. bis 8. Juni mit buntem Programm (siehe Kasten).
   
2015 TCO engagiert neuen Trainer Bostjan Osabnik. Erfolgreichstes Jahr seit bestehen des TCO: 9 Meistertitel in den Teamspielen, Jugend gewinnt Wanderpokal der Jugendstadtmeisterschaften, U12+U14 qualifizieren sich für die Hess. Meisterschaften. Beim DTB-Turnier 'Oper-Roden Jugend Cup' erlangt der TCO fünf Erste, sechs Zweite und zwei Dritte Plätze

 

 

"Tennisverein des Jahres 2011" in Hessen ausgezeichnet vom Hessischen Tennisverband