2. Volvo-Haas-Open

3.-5. August 2012

Damen / Herren

 

 

Die ersten Fotos sind online und können unter Fotos angesehen werden.  

Siegerfoto bei den 2. Volvo-Haas-Open:

  

 

vlnr: Frauke Roth (3. Damen Einzel, Ausrichter - Sportwartteam), Jana Vorbeck (2. Damen Einzel), Oliver Kühl (Ausrichter - Sportwartteam), Herr Fuchs vom Autohaus Haas in Dietzenbach (Hauptsponsor unseres Turniers), Nils Schweikard (2. Herren Einzel), Jürgen Kühl (1. Vorsitzender TCO), Tom Pütz (Sieger Herren Einzel), Lana Macukat (Siegerin Damen Einzel), Yannick Döring (3. Herren Einzel)

 

 

***

NACHBETRACHTUNG

2. Volvo-Haas-Open 2012

Im Kleinen etwas ganz Großes wollte der Tennisclub Ober-Roden aufziehen; endlich einmal etwas für die Spieler tun, weit über dem, was übliche LK-Turniere bieten. Zu guter Letzt ist dem TCO genau das gelungen.

Ein tolles Tennisturnier, welches bei den Spielern in Erinnerung bleiben würde, sollte es werden, um Spitzensport dafür von diesen zurückzubekommen. Ebenfalls sollte unter dem Motto des Clubs: Rödermärker unterstützen Rödermärker und die Region, Sponsoren eine Plattform zu deren Entfaltung geboten werden. Nur alles zusammen würde zu einer runden Veranstaltung führen.

Fast ein halbes Jahr Vorbereitung bedurfte es, bevor es dann am 03. August bis zum 05.08.2012 endlich losging.

Unterstützung gab es von Sponsoren wie der Radebergergruppe, die die Spieler mit Softdrinks überausreichend versorgte, der Sparkasse Dieburg, der Firma Templet Deutschland GmbH aus Seligenstadt, dem Edeka-Center Dudenhofen, der den Spielern Obst, Tee und Müsliriegel zur Verfügung stellte, den Physiotherapeuten: Robert Molkenthin und Fabian Raab, die das Turnier über die gesamten drei Tage betreuten, der Firma Hunkel Baudekoration GmbH, dem vereinseigenem Restaurant Tie-Break, dessen Team die Spieler mit italienischen Leckereien verwöhnte, der Firma WIGA Gans GmbH, die das Turnier technisch betreute, dem Hotel Odenwaldblick, das den Spielern vergünstigte Zimmer mit Sportlerfrühstück zur Verfügung stellte, der Firma Gestaltung & Druck SEIB GmbH, den fantastischen Kuchenspenden der Vereinsmitglieder und natürlich dem Hauptsponsor, der Firma Haas GmbH aus Dietzenbach, die dem Kind einen Namen gab. Nicht zu vergessen ist der unermüdliche Einsatz des Platzwartes Franz Schallmayer, der früh am Morgen, lange bevor die Spiele begannen, jeden Tag auf das Neue die Plätze für die Spieler bestens präparierte.

Der Wettergott, der an diesem Wochenende ein TCOler zu sein schien, sorgte dafür, dass 21 Herren und 11 Damen, fast alle unterstützt durch ihre Familien, Spitzensport auf die wunderschöne Anlage des TCO in Rödermark-Messenhausen brachten. Es meldeten Spieler und Spielerinnen mit den LK 1-16. Das Feld war bei Damen wie Herren hochklassig besetzt. Selten wurde auf der Anlage des TCO so guter und fairer Sport gesehen. Die Spieler kamen nicht nur aus der unmittelbaren Region, sondern gar aus Kassel und aus Unterfranken.

Aufgrund des großen Zuspruchs bei den Herren, musste freitags eine Vorrunde gespielt werden. Lokalmatador Jens Seifert vom MTV Urberach setzte sich bei dieser Gelegenheit mit großem Spiel 6:0, 6:4 gegen Lucas Bickert vom GSV Gundernhausen durch. Seifert scheiterte dann samstags gegen den TCOler Dennis Hutmacher 6:1 6:2 in einem weiteren großartigen Spiel.

Ebenfalls erwähnenswert war das Spiel der Herren Karsten Kirsch von Eintracht Frankfurt gegen Patrick Schlappner vom TC Pfungstadt, in dem Kirsch nach dramatischen 3:45 Stunden und nach einer psychologischen Achterbahn und eigenem Matchball, nicht nur gegen Schlappner , sondern letztendlich wohl auch gegen sich selbst 6:2, 5:7, 5:7 doch noch verlor.

Tobias Kowalski setzte sich in einem von Kampf geprägten Dreisatz-Match gegen den drei LK-Klassen höher bewerteten Ulrich Römer vom TC BW Dudenhofen 3:6 6:3 6:3 durch.

Samstags siegte der spätere Turniersieger Tom Pütz vom SC 1880 Frankfurt zwar relativ glatt gegen den acht Jahre jüngeren Nils Kleffmann vom 1. TC Nieder-Roden, doch allen Zuschauern war klar, dass man von Kleffmann in Zukunft noch einiges erwarten darf.

Donata von Kesselstadt, der erklärte Liebling der Turnierleitung und das 14 jährige Küken des Turniers, verlor knapp in drei Sätzen (7:5 4:6 7:6) sogar mit eigenem Matchball, gegen die spätere Finalistin Jana Vorbeck, die mit sportlicher Größe der Verliererin großen Respekt und Anerkennung für deren Leistung zollte.

Julia Kischka von FC Viktoria Urberach, ein weiterer Liebling der Turnierleitung, setzte sich in ihrem ersten Spiel gegen Nicole Helmbold vom TC Jügesheim, die in der LK Wertung drei Stufen besser steht, mit 7:5 6:3 durch und sammelte ordentlich LK-Punkte. Auch im Spiel gegen die spätere Siegerin und deutsche Ranglistenspielerin Lana Macukat schlug sie sich ordentlich, verlor aber mit 6:0 und 6:1.

Christina Jacquline Grebing vom TC Weiß-Blau Wörth setzte sich mit Kampfgeist und guter Technik gegen Saskia Gabriel vom SC Steinberg 5:7 6:4 7:5 durch, um im Anschluss gegen die spätere Finalteilnehmerin im Spiel um den 3. Platz, zugleich Tante von Christina Grebing, Frauke Roth, klar mit 6:0, 6:0 sich geschlagen geben zu müssen.

Am Samstag startete im Turnier der spätere hochtalentierte Finalist Nils Schweikard vom TC Rüsselsheim-Hassloch und besiegte den ebenfalls als Topathleten einzustufenden Patrick Schlappner mit 6:3 6:3.

Am Sonntag konnten zunächst die Halbfinals im Trockenen gespielt werden. Im Laufe der Spiele um die 3. Plätze kam heftiger Regen auf, sodass glücklicherweise, natürlich nach Rücksprache mit den Beteiligten, in die Halle des TCO ausgewichen werden und die Spiele zu Ende gespielt werden konnten.

Frauke Roth setzte sich gegen die Jura-Studentin Melanie Heinemann vom TC Rodgau-Dudenhofen 6:2, 6:3 durch; der letztjährige 3. platzierte Christian Albrecht vom THC Hanau führte zwar im trockenen 1. Satz 6:0 musste sich aber in der Halle auf Teppichboden gegen den Youngster und ebenfalls sehr talentierten Yannick Döring am Ende mit 0:6 6:4 7:5 geschlagen geben.

Ein spielerischer Leckerbissen versprachen die Finalspiele zu werden.

Die für den TC Olympia Lorsch in der Damen Hessenliga LK 1 Spielerin Lana Macukat setzte sich dann doch souverän gegen Jana Vorbeck vom ETC Grün-Weiß Elsenfeld mit 6:2 6:1 durch.

Das absolute Topspiel des Turniers versprach dann das Herrenfinale mit dem Hessenliga-Spieler Tom Pütz und dem Gruppenliga-Spieler Nils Schweikard zu werden. Schweikard, ein wirkliches Toptalent, noch vor Beginn des Endspiels fest eine Trainerstunde glaubend, bot dem letztendlichen Sieger Tom Pütz eine meisterhafte Gegenwehr. Pütz, sichtlich von der Spielstärke seines 19 jährigen Gegners beeindruckt, verlor den 1. Satz mit 7:5, um sich dann, unter regelmäßigem Lob für den Gegner, doch noch mit 6:4 und 6:2 durchzusetzen.

Welch ein Sport! Was für ein Tennis. Topleistungen am laufenden Band!

Krönender Abschluss war die Siegerehrung, bei der nicht nur das Preisgeld, Urkunden und eine besondere Art von Pokalen, sondern auch für die Ersten Sieger ein von jedem Teilnehmer unterschriebener Jumbo-Tennisball verteilt wurde.

Und das schönste Kompliment von allen Spielern und Spielerinnen für die Organisatoren war: alle wollen im nächsten Jahr wiederkommen und ihre Freunde mitbringen. Der Hauptsponsor, die Haas GmbH aus Dietzenbach hat schon seine Unterstützung für die Dritten Volvo-Haas-Open zugesagt. Neue Sponsoren haben sich bereits angekündigt.

Alle waren restlos begeistert, die Spieler von der Organisation und Durchführung des Turniers – von der eigens für sie eingerichteten Players‘ Lounge, der physiotherapeutischen Betreuung die so manchen Muskelkater verhinderte über die kostenlose Verpflegung und Getränke bis hin zu der freundschaftlichen, familiären Atmosphäre -  die Zuschauer von dem Spitzensport, den sie zu sehen bekamen, und die Organisatoren von dem reibungslosen Ablauf: das war eine runde Sache!

 

Gerne im nächsten Jahr am ersten Augustwochenende wieder! Haltet es Euch schon mal frei :-)

***

 

 

 

***

 

 

Liebe Tennisfreunde,

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet der TC Ober-Roden wieder die

Volvo-Haas-Open,

 

ein hochklassiges LK Turnier zu dem wir Spitzenspieler und -spielerinnen aus ganz Hessen eingeladen haben. Vielleicht haben Sie ja am ersten August-Wochenende Zeit und Muße, sich auf unserer Anlage in entspannter Atmosphäre Spitzensport anzusehen. Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen. Oder Sie haben dies gesehen und brennen darauf mitzuspielen?

 

Nähere Informationen finden Sie hier in der Ausschreibung.

 

Frauke Roth 

Sportwartin

 

 

... und das Wetter soll mitspielen ...

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

 

                     Haas GmbH

       Waldstr. 51 · 63128 Dietzenbach

Tel.: 06074-3756-0 · Fax.: 06074-3756-39

 

 

 

 

 

                

                                     

                                 Radeberger Gruppe KG

 

 

 

  unserem Restaurant im TCO:

 

 

 

 

 

 E center Dudenhofen

Hegelstraße 3
63110 Rodgau - Dudenhofen

 

 

  

          

 

 

 

 

 

 

                          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Tennisverein des Jahres 2011" in Hessen ausgezeichnet vom Hessischen Tennisverband